Kennzahlen    
Wärmeleistung Holzkessel 6.040 kW/th  
Wärmeleistung Erdgas-Warmwasserkessel 5,50 MW th Zwei Erdgas-Warmwasserkessel zur Spitzenlastabdeckung.
ORC-Turbine 950 kW el Die ORC-Turbine erzeugt Strom.
eingespeiste Heizleistung 4.100 kW th  
Primärenergiefaktor 0,11  
Kennzahl  
Investition Naturwärmekraftwerk 10,0 Mio. €
Investition Fernwärmeleitung 9,0 Mio. €
Länge Fernwärmenetz 12 km
Stromerzeugung 7 Mio. kWh/a
Wärmeerzeugung 35 Mio. kWh/a
Hausanschlüsse 112 Stück
CO2-Einsparung 13.500 t/Jahr

Unterstützung bei Spitzenlast

Das Naturwärmekraftwerk hatte seine Kapazitätsgrenze für den Winterbetrieb bereits fasterreicht. Aus diesem Grund wurde im Dezember 2019 mit dem Bau eines Heizwerks in der Riedstraße begonnen. Es soll das Naturwärmekraftwerk künftig bei Spitzenlast unterstützen. Die Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen und das Heizwerk ist Mitte November 2020 in Betrieb gegangen. Für die Wärmespitzenabdeckung wurde ein Mittellasterzeuger, der mit Erdgas betrieben wird und eine Heizleistung von 5.250 kW hat, eingebaut. Für die Anbindung an das bestehende Fernwärme-Leitungsnetz in der Johann-Hammer-Straße wurde zudem ein 200 m langes Fern-wärmesystem verlegt. Somit ist eine sichere Wärmeversorgung mit einer entsprechenden Redundanz gegeben.

Energieträger

Mit naturbelassenen Holzhackschnitzeln aus der Region werden Wärme und Strom erzeugt, die dem Bedarf von rund 2.000 Haushalten entsprechen. Das Naturwärmekraftwerk ist "wärmegeführt", d.h. die produzierte Wärme wird genutzt und Strom als zusätzliches Begleitprodukt produziert. Dadurch wird eine Energieeffizienz von über 80 % erreicht.

Die naturbelassenen Hackschnitzel haben einen Wassergehalt von 30-55 %. Davon werden ca. 9.500 Tonnen pro Jahr benötigt.

Die Hackschnitzel stammen zu 95 % aus einem Umkreis von 50 km. Verwendet wird Restholz aus der Waldbewirtschaftung, Straßenbegleitgrün und Landschaftspflegematerial. Das verwendete Material ist hauptsächlich Grünschnitt von Privatleuten und Gartenbaubetrieben und stammt nur zu einem geringen Teil von Straßenmeistereien. Die drei Landkreise Main-Tauber, Neckar-Odenwald und Hohenlohe haben derzeit noch mehr Material zu Verfügung als im Naturwärmekraftwerk verwertet werden kann.

Leitungsverlauf in Bad Mergentheim